Szaska Canyon 

Oberhalb des Örtchens Tosor haben die Erosionskräfte von Wind und Wasser ganze Arbeit geleistet: Ein fünf Kilometer langer weitverzweigter Canyon zieht sich unweit des Dorfes südlich der Straße durch die Vorberge aus buntem Lehm. Im Volksmund heißt er „Skazka“ das Märchen. Ein Schild Fairy Canyon wies uns den Weg. 2km mussten wir uns eine Sandpiste vom See nach oben kurbeln, dann war der Parkplatz (den wir uns mit mehreren Touriautos teilten) erreicht.  Aber die Fahrt hier hoch hat sich gelohnt:

Szaska Canyon

Märchenhaft fühlten wir uns hier auch – rote, strahlend gelbe, weiße, graue festungsähnliche Wände, Türme und Zinnen, Tierfiguren, Durchgänge und geheimnisvolle Winkel wechseln sich ab mit stacheligen Gewächsen, Salzpflanzen und Ephedrin-Büschen mit leuchtend gelb-roten Beeren. Dazu der Blick auf die leuchtend blaue Oberfläche des Sees und die schneebedeckten Viertausender auf seiner Nordseite – es war wirklich super zum Staunen und entdecken . Wir haben uns viel Zeit gelassen darin herumzukraxeln und unzählige Bildern gemacht 😉

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kirgistan abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.