Unterwegs auf der Seidenstraße 

In Almaty bei Schneetreiben gestartet, nach einem kurzen Abstecher mit den Rädern in die Innenstadt von Tashkent, waren wir zwei Tage bei bestem Herbstwetter in Samarkand. Strahlend blauer Himmel und die blauen Kuppeldächern der Moscheen – wunderschön.

Heute hat uns der Bus nach Buchara gebracht. Johannes geht’s wieder viel besser, muss aber noch Medikamente nehmen und ich muss ihn eher bremsen😀


Die Namen der Orte klingen nach 1001 Nacht: Samarkand, Buchara, Chiva.
Mehr von unseren Eindrücken später 🤗🤗.

Dieser Beitrag wurde unter Usbekistan abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.