Ist Dubai besser???

1120616.jpg

Hidjab Ade!!!

Tadschikistan, Kirgistan, Kasachstan, Usbekistan, Turkmenistan – alles Länder mit meist äußerst repressiver Staatsgewalt und Einschränkungen der Freiheit und Menschenrechte. Dann der Iran, wo Birgit auch nie vergessen durfte das Kopftuch zu tragen und am Meer offiziell nur die Füße baden durfte. Beim Verlassen der Fähre in Dubai dann endlich das Kopftuch weg! Und jetzt – die große Freiheit?

Für uns als Touristen schon, da laufen Europäerinnen in knappen Hotpants neben vollverschleierten Araberinnen durch den Souq, am Meer kann man ungestraft im Bikini baden, wenn auch nur auf speziellen Stränden. Und in lizenzierten Hotels gibt’s auch Alkohol für viel Geld. Solange es Dollar bringt ist hier für Ausländer viel möglich, nur so kann sich Dubai als Urlaubshochburg halten.

Aber sonst?

  • Auch hier ist Küssen oder Händchenhalten in der Öffentlichkeit offiziell verboten.
  • Nur 1,1 der rund 9 Millionen Einwohner haben die Staatsbürgerschaft – alle anderen sind die ‚Zuarbeiter‘ auf allen Stufen der Wohlstandskette. Am unteren Ende oft quasi rechte- und einkommenslos.
  • Elektronische Medien sind stark überwacht. Die freie Meinungsäußerung ist wie in allen vorangegangenen Ländern stark eingeschränkt und wird oft unter dem Deckmantel eines Anti-Terrorismusgesetzes streng verfolgt. Kritik an der politischen Führung ist nicht erlaubt, als eine Business-Zeitung letztes Jahr über gescheiterte Bauprojekte berichtete wurde sie längere Zeit geschlossen…
  • Und Bauprojekte gibt es hier viele – sicher nur Zufall (bestimmt!), dass die allermeisten Großprojekte vom riesigen EMAAR-Konzern gebaut werden, an dem der Scheich die Mehrheit besitzt.
  • Wahlen oder Parteien gibt es nicht. Auf dem Demokratieindex der englischen Zeitung „The Economist“ rangiert das Land auf Platz 147 von 167 (Tadschikistan 159, Kirgistan 95, Kasachstan 141, Usbekistan 158, Turkmenistan 162, Iran 150; Saudi-Arabien auch 159, Türkei 100, Deutschland 13; https://de.m.wikipedia.org/wiki/Demokratieindex).
  • Statt Demokratie gibt es die Todesstrafe, in 2017 mindestens einmal vollstreckt.
  • Die Söldner der Vereinigten Arabischen Emirate sind auch in den meisten regionalen Krisenherden aktiv.
  • Wer nach Dubai und Menschenrechte googelt bekommt sofort die Treffer von Amnesty International und Human Rights Watch mit ihren erschreckenden Berichten angezeigt.

Besser als die anderen Länder auf unserer Reise bisher ist es also also keinesfalls, nur nicht so im Licht der europäischen Öffentlichkeit.

1120651.jpg

Im Iran waren die Moscheen die höchsten Gebäude, hier in Dubai dominieren die Bussinesstürme

Dieser Beitrag wurde unter Dubai abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.