Ausrüstungliste

Hier die noch nicht ganz endgültige Liste. Insgesamt hat jeder von uns circa 24 kg Gesamtgepäck (ohne Fahrräder).

Gepäckstück Erläuterung
Fahrrad:
Fahrrad lieber stabil als leicht und mit Technik, die man selbst reparieren kann und für die man unterwegs Ersatzteile bekommt. Für uns bedeutet das: Stahlrahmen, 26-Zoll-Räder mit V-Brake, Shimano-Kettenschaltung, Tubus-Gepäckträger. Alle Schrauben wurden durch Nirosta-Inbusschrauben ersetzt.
Fahrradkarton+ Verpackungsmaterial
Satteltaschen Vaude bzw. Ortlieb wasserdicht, fast unkaputtbar. Bei den Backrollern vermisse ich allerdings den Deckel, unter den man schnell eine Jacke staubdicht verstauen kann. Wir schaffen es bisher immer unser Gepäck so zu reduzieren, dass wir keine Vordertaschen brauchen, sondern nur mit Hintertaschen, Lenkertasche und einem wasserdichten Sack (gefüllt mit Isomatten+Schlafsäcken) hinten quer brauchen. Wenn wir unterwegs größere Wanderungen eingeplant haben wird die Rolle in den 45-L-Rucksack gesteckt, der hinten quer befestigt wird.
Update 10.2018:
nachdem bei den Satteltaschen von Johannes auf den heftigen Rüttelpisten im Pamir ein Haken und die Kunststoffrückplatte gebrochen waren hat Vaude per Express neue Taschen nach Almaty geschickt (siehe Blogbeitrag)
Außentaschen für Satteltaschen für die lange Tour haben wir das Packvolumen durch die wasserdichten Außentaschen vergrößert. Dadurch können wir weiterhin auf die Fronttaschen verzichten. Die Taschen können auch als Seitentaschen am Wanderrucksack befestigt werden. Damit die Befestigung an den Hinterradtaschen auf wilden Pistenstrecken nicht ausreißt sollte nur leichtes Gepäck für den schnellen Zugriff reingepackt werden (Erste-Hilfe, Regenkleidung, Klopapier, kleines Werkzeug, …).
Lenkertasche Ortlieb (inkl. Polstereinsatz+Fototasche außen anbringbar) Für den schnellen Zugriff während dem Radeln (Sonnenbrille, Mütze, Müsliriegel, Geld, Foto, …) und für alle Wertsachen (wird immer mitgenommen, wenn man das Rad alleine stehen lassen muss). Da auf holprigen Pisten auf Dauer alles kaputtgerüttelt wird habe ich eine gepolsterte Inneneinteilung genäht, in der Foto und andere empfindliche Dinge ein passgenaues Fach haben. Um schneller an den Foto zu kommen habe ich zusätzlich eine extra kleine Fototasche gebastelt, die rechts außen an die Lenkertasche angehängt werden kann.
Tacho Sigma passende Ersatzbatterien gleich mitnehmen, damit man unterwegs nicht lang suchen muss.
Expander
Trinkflasche (+große PET-Flasche wird dort besorgt) Wir haben eine 0,75L-Flasche aus Tritan (geschmachsneutral) mit Beißverschluss und einen Flaschenhalter für 1,5L-PET-Flaschen am Rahmen. Falls wir mehr Wasser transportieren müssen wird das in PET-Flaschen hinten auf die Taschen geklemmt.
Fahrradflickzeug klein (Multitool inkl. Kettennietdrücker, Pumpe, Flicken, Gummilösung, Schleifpapier, selbstklebende Flicken, Ersatzschlauch, 2 Reifenheber, Ersatzkettenglied, Öl) das „kleine“ Fahrradflickzeug hat jeder in der Außentasche der Hintertasche. Dadurch hat jeder sein Flickzeug schnell zur Hand und wir hätten Redundanz bei einem etwaigen Gepäckverlust.
Fahrradflickzeug (Zange, Fett, Kettenöl+Kugellagerfett, 2 Schaltzüge lang, 2 Bremszüge lang, 8 Bremsbeläge für Cartridge, 2 Cartridge-Bremsschuhe RL, Umwerferröllchen, Schlauch, Kettenschloss für 10fach-Kette, Kettenverschleisslehre, Ritzelabzieher, Ersatzschaltauge, Kugellagerkugeln, 2 Kugellager Tretlager, 2 Kugellager für Nabendynamo, Ersatzventile+Deckel, Stromklemmen für Nabendynamo und KlinkenStecker Zzing, Schrauben+Unterlagsscheiben, Draht, Stoffklebeband, Kabelbinder, Latexhandschuhe, Ersatzschlauch, Flicken in allen Größen + 2 Tuben Gummilösung+ Schleifpapier, Speichen, …) Das „große“ Fahrradflickzeug wird nur einmal mitgeschleppt. Es enthält alle Werkzeuge um sämtliche Reparaturen am Rad zu bewältigen (einige Teile am Rad wurden deshalb extra „bearbeitet“, z.B. wurde der Verschlußring am Ritzelblock seitlich von rund auf eckig gefeilt, damit man ihn mit der normalen Zange öffnen kann). Auf Ersatzmäntel und Ketten haben wir aus Gewichtsgründen verzichtet, weil wir es auf den bisherigen Touren nie benötigt hatten und unterwegs zumindest irgendeinen Ersatz finden werden. Gute Mäntel+Ketten+ganze Bauteile kriegt man in den ganz großen Städten (deshalb haben wir auch herkömmliche Technik gewählt) bzw. kann man sich sogar von einigen deutschen Internet-Versandhändlern ins Ausland liefern lassen.
Stahlkabelschloß leichte selbstkonstruierte Lösung mit Bügelschloss als „Wegtragsperre“
Batterie-Rücklicht Für Tunnel und falls man wider Planung doch mal nachts radeln muss (für vorne nehmen wir die Stirnlampe dazu)
Sonstige Ausrüstung:
leichter Trekkingrucksack Deuter Gravity Expedition 45+8 bzw. Simond Alpinism 55 ultralight für Trekkingtouren bis zu 10 Tagen, evtl. ergänzt mit den Außentaschen der Satteltaschen. Trotz Minimalgewicht passt hoffentlich der Tragekomfort.
Regenhülle für Rucksack
Zelt Tatonka Orbit 2 zuverlässige Behausung seit unserem Ladakh-Urlaub 2008
Zeltunterlage selbst zugeschnitten aus Gewebeplane als Schutz vor spitzen Steinen/Dornen und als Unterlage bei Pausen. Zusammengefaltet auf dem Gepäckträger dient es auch als Schutzblech.
Daunenschlafsack Yeti VIB600 inkl. Hülle Mit ca. 600 gr. Daune, wärmt bei Kälte und ist auch bei Wärme noch angenehmer als Kunstfaser, klein zu verpacken. Wir haben die Zipper rechts+links und können die Schlafsäcke koppeln – das macht nochmal wärmer 🙂
Innenschlafsack aus Seide, Doppelschlafsack aus zwei einzelnen selbst zusammengenäht, viel Platz und Beinfreiheit, sorgt auch in weniger sauberen Hostels für Hygiene.
Isomatte Schaum die Billigvariante aus dem Discounter, unempfindlich gegenüber spitzen Steinen oder Dornen, kommt zum Schutz des Zeltbodens auch mal unters Zelt.
Isomatte SeaToSummit bzw. Therm-A-Rest Xlite kurz Komfort für unsere alten Knochen
Kopfkissen aufblasbar ultraleicht von Sea to Summit siehe oben
Ortlieb-Packsack für Schlafsäcke 59 Liter wir rollen die Isomatten zusammen, stecken sie in den Sack und stopfen die Schlafsäcke in die Mitte – voila! Das Ganze kommt dann in den Rucksack und hinten quer auf den Gepäckträger. Hat sich schon im Oman bewährt.
Benzinkocher mit 0,75-Literflasche Benzin ist billig und überall zu haben, muss nur gelegentlich gereinigt werden. Kaum kaputt zu kriegen. Benzin hat außerdem einen sehr hohen Heizwert, wodurch man bei längeren Wanderungen Gewicht sparen kann (Anhaltswert: 1 Liter Sprit für eine Woche Wandern). Treuer Begleiter seit unzähligen Jahren. Zaubert zusammen mit Cappuccinopulver ein Lächeln in Birgits Gesicht!
Topfset MSR (2 Töpfe+2Griffe, 2 Teller, 1 Schneidebrett, Klapp-Küchenmesser, Besteck, Entkeimungstropfen, Spüli+Schwamm+ Microfaser-Lappen, Salz+Gewürze, Packbeutel, etc.) wichtig: rüttelfest verpacken, sonst ist nach einem Tag Schotterpiste Alupulver statt Teflonbeschichtung im Topf!
Kaffeefilter (French Press GSI) unsere Aufstehhilfe am Morgen und Belohnung nach anstrengendan Tagen.
Wasserfilter Sawyer (mit Schlauch) Sauberes Wasser gibts leider immer weniger und Durchfall ist das Letzte, was wir brauchen können. Klein, leicht und billig. Damit es etwas schneller geht hängen wir die 1,5-L-PET-Flasche mit einem Schlauch etwa 1 m über den Filter.
Wasserentkeimungs- tropfen Zusätzlich zum Filter, falls es schnell gehen soll und nicht zuviel Trübstoffe im Wasser sind.
Berghaferl Als Rotweinglas, Kaffeetasse, Teller, Müslischälchen und zum Abmessen von Wasser.
1.-Hilfe-Beutel + 2.-Hilfe-Box Für ziemlich alles, was man unterwegs so haben kann. Die Medikamente, steriles Material etc. sind in einer Tupperdose wasserdicht unten in der Packtasche, der kleine Beutel für eher alltägliche Wehwehchen ist schnell greifbar in der Außentasche.
Waschbeutel + Handtuch mit biologisch abbaubarer Shampooseife statt schwerem Flüssigshampoo.
Sonnencreme Daylong50+ und Lippenpflegestift
Kleinteilebeutel Reepschnur, Nähzeug, Feuerzeug, Waschmittel, …
Ersatzbrille
Sonnenbrille mit Wechselscheiben
LED-Stirnlampe
Leatherman-Multifunktionstool Juice C2 inkl. Zanke und Korkenzieher…
Armbanduhr
Schreibmappe, Tagebuch, Diebstahlbrustbeutel der Diebstahlbrustbeutel ist gefüllt mit ein paar hundert Dollar, einer alten Kreditkarte und dient als schnelles „Futter“ bei Überfällen.
Karte, Reiseführer, Reiseunterlagen+Kopien
Sprachführer
Elektronik:
Zzing Ladegerät für Nabendynamo ist Spannungswandler und Powerbank in einem, hält unser GPS und Foto abseits der Zivilisation am Laufen.
Netz-Ladegerät inkl. 2 USB-Ladekabel (GPS+Handy)
Powerbank
Universalladegerät USB (für AA, AAA)
TAN-Generator Chipkartenleser (mit Ersatzbatterie)
Digitalkamera Panasonic TZ81 30xZoom mit Hülle und Ersatzakku
Selfie-Stick
GPS mit Hülle und Akkus
Ersatzakkus AA
Speicherkarten für Foto
Speicherkartenleser OTG für Datensicherung
kleines Netbook für Internet, Schreiben vom Blog, Betrachten der eingescannten Reiseführer, Routenprogramm fürs GPS, Übertragen der Fotos an die heimische Festplatte in Freiburg, …
Update 10.2018:
nach der Rechner schneller als sowieso befürchtet schon am Songkul den Geist aufgegeben hatte mussten wir und erstmal mühsam mit dem Smartphone behelfen und haben dann in Almaty Ersatz beschafft – wir hoffen der Neue lebt länger!
WiFi-Festplatte Intenso Memory2Move 1TB für Datensicherung von SD-Karten des Fotoapparats und mit allen digitalen Reiseunterlagen + eingescannten Reiseführern
Handy+Hülle
Kleinteilebeutel Elektro (2AA+3AAABatterien, 2 USB-Akkus AA, Stativ, Speicherkarten, Brillenschraubenzieher, …)
Kleidung: wir arbeiten nach dem Zwiebelprinzip, die Kleidung muss mehrfach geeignet sein (z.B. als T-Shirt oder als Unterhemd, zum Radeln und zum Wandern)
Regenjacke
Regenhose
Softshell mit Kapuze
Primaloft Steppjacke
Wanderschuhe (Klasse BC) für teilweise alpine Mehrtages-Trekkingtouren
leichte Wanderturnschuhe leicht, gute Sohle für einfache Wanderungen
Teva-Sandalen
Flip-Flops zum Duschen und als bequeme Feierabendschuhe
Radlsocken
Wandersocken
Zip-Off-Hose lang Stretch winddicht
Zip-Off-Hose lang Stretch
Gürtel
lange warme Laufhose als lange Unterhose oder zum Abends vor dem Zelt
Radhosen kurz auch als Radhose unter langer Hose
Hemd lang auch als Schutz bei zuviel Sonne
Langarm-Zip-Shirt als wärmere Schicht, für Abfahrten
T-Shirts und kurze Hemden
Radtrikot
Unterwäsche
Sonnenkappe
Radhandschuhe
Radhelm
Buff
Mütze
Softshell-Fingerhandschuhe lang
wasserdichte Handschuhe dick
Rad-Gamaschen hält Füsse trocken und warm
Verpflegung:
Fertigessen als Notreserve
Frühstücksbrei als Notreserve
Müsliriegel, Powergel
Milchpulver
Kaffeepulver, Teebeutel inkl. Einiger Tütchen Fertig-Cappuccinopulver
Klopapier